Das Jahr neigt sich dem Ende…

… und das ist für uns eine gute Möglichkeit zurückzublicken. Das Jahr 2017 war für uns und diese Seite sehr spannend. So haben wir einige Artikel veröffentlicht, die uns sehr am Herzen liegen. Hoffentlich konnten wir Ihnen damit auch behilfliche sein und Sie haben hier gefunden, was Sie gesucht haben.
Da diese Seite in diesem Jahr aber immer umfangreicher wurde, möchten wir die Gelegenheit nutzen, Ihnen den Aufbau hier noch einmal aufzuzeigen.

In der oberen Leiste haben wir versucht, die wichtigsten Informationen für Sie zusammenzufassen. Als ersten Punkt von links haben wir mit unserer Produktberatung versucht Ihnen die Gründe für verschiedene Modelle aufzuzeigen. Dabei haben wir uns auf besonders nachgefragte oder außergewöhnliche Varianten entschieden.

Natürlich stellen wir auf unserer Seite über Gartenmöbel auch die gängigsten Materialien vor, aus denen sie gefertigt sind. Damit möchten wir Sie in die Lage versetzten schnell und zuverlässig auszuwählen, was für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist. Eine Übersicht dazu finden sie hier.

Außerdem ist es sinnvoll die Möbel nicht nur nach den Materialien, sondern auch nach der Art zu ordnen. Das haben wir unter „Gartenmöbel“ getan. Egal, ob Sie Informationen über Gartenstühle, Tische für den Garten, Sonnenliegen oder Ampelschirme suchen; hier werden Sie fündig.

Des Weiteren haben wir Bewertungskriterien für gute Gartenmöbel-Sets für Sie zusammengetragen. Diese finden Sie auf einer separaten Seite. Dabei haben wir für uns eine Top10 der besten Gartenmöbel zusammengetragen, die unseren Kriterien am ehesten entsprechen. Da wir aber aktuell dabei sind, diese Liste zu überarbeiten, müssen Sie sich hierfür noch ein wenig gedulden. Selbstverständlich werden wir diese Rangliste so schnell wie möglich veröffentlichen.

Seit diesem Jahr gibt es bei uns auch eine Produktvorstellung. Wir möchten Ihnen hier besondere Gartenmöbel präsentieren und zeigen, was es Neues gibt. Die einzelnen Modelle haben wir dabei nicht selbst getestet, sondern möchten Sie Ihnen nur zeigen. Unsere Gedanken zu den Möbelstücken sollen aber dabei helfen, sich ein eigenes Bild zu machen.

Da Gartenmöbel meist mit entsprechendem Zubehör geliefert werden oder man dieses extra kaufen muss, haben wir hierfür eine eigene Kategorie ins Leben gerufen. Wir stellen hier nützliches Zubehör für Gartenmöbel vor.

Außerdem möchten wir Ihnen Tipps für den Kauf von Gartenmöbeln geben und veröffentlichen diese unter „Kaufberatung“. Mit unseren Hilfestellungen können Sie beim Gartenmöbel-Kauf richtig Geld sparen! Reinschauen lohnt sich also in jedem Fall.

Unsere allgemeinen Artikel rund um das Thema „Gartenmöbel-Sets“ finden Sie dann in den anderen Kategorien.

Wir hoffen so, Sie umfassend informieren zu können und Ihnen den Kauf eines passenden Möbelstücks für den Garten so einfach wie nur irgend möglich machen zu können.

Über Ihre Rückmeldung würden wir uns sehr freuen. So ist es für uns besonders interessant, was Sie auf der Seite noch vermissen und sich für 2018 wünschen würden. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Gartenmöbel-Set

 

Gartenmöbel online kaufen

Wer auf der Suche nach Gartenmöbeln ist, wird sich wahrscheinlich recht schnell im Internet über verschiedene Modelle, Hersteller und Fabrikate informieren. Das geht nämlich sehr einfach, schnell und von der Couch aus. Doch wenn es dann darum geht, Gartenmöbel online zu kaufen, schrecken viele doch zurück.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Vor- und die Nachteile eines online Kaufes aufzeigen. Der Übersicht halber haben wir dies in Stichpunkten für Sie aufgelistet. So können Sie schnell die einzelnen Argumente sehen und prüfen, ob Sie davon überzeugt werden.

Nachteile des online Kaufs

  • Ein ganz klarerer Nachteil des online Einkaufens ist, dass man die Produkte nicht ansehen, betasten und ausprobieren kann.
  • Die schiere Größe des Internets kann einen auch zur Verzweiflung bringen, da es hier eine so gigantische Auswahl an Artikeln gibt, dass man schnell den Überblick verliert.
  • Bei sehr vielen online-Händlern muss man für den Versand der Gartenmöbel extra bezahlen. Das macht die Möbel teurer.
  • Im Internet gibt es auch einige „schwarze Schafe“, welche Möbel mit minderwertiger Qualität verkaufen. Da man sie vorher nicht ansehen kann, fällt das erst beim Eintreffen der Ware auf.

Vorteile des online Kaufes

  • Ein Vorteil ist auf jeden Fall, dass die Preise im Internet oft viel günstiger als im Handel sind. So kann man also viel Geld sparen.
  • Auch werden einem die Gartenmöbel bei einer Internet-Bestellung direkt vor die Haustüre geliefert. Gerade wenn man kein großes Auto hat, ist dies sehr praktisch.
  • Der Preisvergleich im Netz ist auch viel einfacher als in Möbelhäusern. Mit wenigen Klicks kann man nämlich sehr einfach den günstigsten Preis finden und muss dafür nicht lange Wege im Auto von Möbelhaus zu Möbelhaus in Kauf nehmen.
  • Wer bei großen und bekannten online Händlern kauft, hat meist ein sehr einfaches und unkompliziertes Rückgaberecht, welches auch nicht komplizierter als das eines Möbelhauses ist.

Unser Fazit

Online einkaufen ist ein klarer Trend, der sich von Jahr zu Jahr weiter verstärkt. Egal, ob Einrichtungsgegenstände, Schuhe, Kleidung oder Gegenstände des täglichen Gebrauchs – im Internet kann man alles kaufen. Warum also nicht auch Gartenmöbel? Die Preise sind hier oft günstiger als im Handel und aus Produktrezessionen oder Kundenbewertungen kann man sich ein gutes Bild von den Möbeln machen. Wichtig ist nur, dass man die Maße der Möbel mit dem Platz im Garten vergleicht. Ansonsten kann es leicht passieren, dass die Gartenmöbel zu groß oder zu klein sind und gar nicht richtig passen. Wer das beachtet, kann aber beim online Einkauf von Gartenmöbeln nicht viel falsch machen.

Gartenmöbel-online-kaufen

Lounge Gartenmöbel

Auf immer mehr Terrassen und Balkonen sieht man Lounge-Möbel. Gerade dieses Jahr sind die Verkaufszahl stark gestiegen. Die wichtigsten Fragen rund um diese Gartenmöbel haben wir für Sie zusammengestellt und natürlich auch beantwortet. So sind Sie für den Kauf perfekt vorbereitet.

Was aber sind Lounge-Gartenmöbel?

Sie zeichnen sich dadurch aus, dass die Sitzfläche tief liegt. Das macht zwar das Aufstehen etwas schwerer, aber es sieht sehr elegant aus. Dazu passen sehr niedrige Tische auf gleicher Höhe. Besonders die sehr breite Sitzfläche der Möbel zeichnet diese Gartenmöbel aus. Bei einer solchen Garnitur dominieren eckige Formen und breite, umrandende Armlehnen. Diese klaren Formen wirken sehr elegant. Dazu passen sehr große und weiche Polsterflächen und Kissen. Diese sorgen für einen Kontrast zu den Formen und sorgen für ein gemütliches, wohnliches Design.

Welches Material eignet sich für Lounge-Gartenmöbel?

Gerade im Gartenbereich haben sich in den letzten Jahren einige wenige Materialien durchgesetzt. Das am meisten verkaufte Material ist dabei ganz eindeutig Polyrattan. Dabei handelt es sich um einen synthetischen Rohstoff aus Kunststofffasern. Der große Vorteil davon ist, dass es sehr witterungsbeständig ist. Es kann weder rosten noch schimmeln. Auch verfärbt es sich nicht. Das sind die idealen Materialeigenschaften für Möbel im Außenbereich. Und darüber hinaus ist Polyrattan auch noch recht günstig!

Ein Gartenmöbel-Set oder der Einzelkauf?

Es gibt immer die Möglichkeit die Möbel einzeln zu kaufen oder ein ganzes Set zu erwerben. Beides hat natürlich Vor- und Nachteile, doch der Kauf von einem Gartenmöbel-Set hat den großen Vorteil, dass man sich nur einmal mit dem Kauf beschäftigen muss. Dann hat man mit einem Kauf alle Möbel auf einmal erworben. Außerdem passen dann alle Möbelstücke zueinander. So sind Design, Form und Farben aufeinander abgestimmt. Wir finden deshalb: Der Kauf eines Lounge-Gartenmöbel-Sets lohnt sich auf jeden Fall!

Was ist 2017 modern?

Ganz klar graue oder braune Sitzgruppen aus Polyrattan. Dazu passen weiße Kissen sehr gut. Das macht einen sehr modernen, eleganten und hochwertigen Eindruck. Aus diesem Grund sieht man diese Gartensets mittlerweile auf so vielen Terrassen. Diese Sets gibt es außerdem in sehr vielen Größen und auch recht günstig.

Wann sollte man die Möbel kaufen?

Natürlich immer dann, wenn man sie braucht. Doch wer etwas Zeit für den Preisvergleich einplant, der kann richtig sparen. Auch wenn man auf Angebote und Rabatte achtet, kann Geld sparen. Ein weiterer Tipp für Sparfüchse ist der antizyklische Einkauf von Gartenmöbel. Da diese besonders im Frühjahr nachgefragt sind, sind sie dort auch am teuersten. Wer dann im Herbst kauft, wenn kaum Nachfrage besteht, kann Geld sparen. Zu dieser Zeit versuchen die Händler und Hersteller ihre Lager zu leeren und deshalb gibt es besonders gute Angebote.

Hoffentlich hat Ihnen unser kleines Frage-und-Antwort-Spiel gefallen und Sie sind nun bestens informiert. Sollten dennoch Fragen offen geblieben sein, schreiben Sie uns. Gerne ergänzen wir diesen Artikel.

Der Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan

Wer in diesem Jahr einen Gartenprospekt, eine Hausbau-Zeitung oder einen Einrichtungskatalog aufschlägt, wird um Rattan-Gartenmöbel nicht herum kommen. Doch wussten Sie, dass Rattan nicht gleich Rattan ist? Im Handel wird meist nur mit dieser Bezeichnung geworben, doch sollten Sie hier genauer hinschauen. Es gibt nämlich Rattan und Polyrattan – zwei völlig unterschiedliche Materialien! In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die Unterschiede und jeweiligen Materialeigenschaften aufzeigen und Ihnen die Vor- und Nachteile der Rohstoffe erörtern.

Rattan

Rattan ist ein natürlicher Rohstoff, der aus den Stämmen der Rattan-Palme gewonnen wird. Die Länge der Lianen kann dabei bis zu 120 Meter betragen. Diese werden getrocknet und gestreckt. Unter dem Einfluss von heißem Dampf werden sie elastisch und lassen sich in jede Form biegen und flechten. Jeder Hersteller hat hier ein eigenes Flechtmuster, sodass es sehr viele schöne Rattan Möbel gibt. Im Innenbereich ist dieser Rohstoff schon lange sehr beliebt. Die Flechttechnik lässt die Möbelstücke nämlich sehr leicht und luftig wirken. Auch ist Rattan sehr leicht, was das Verschieben der Möbel erleichtert. Im Freien wird Rattan eher selten eingesetzt. Da es sich um ein unbehandeltes Naturprodukt handelt, verträgt es nämlich keine Feuchtigkeit. Bei Nässe ergraut das Material schnell, was es sehr unansehnlich macht. Auch kann es sogar schimmeln und vermodern. Dreck setzt sich auch sehr gut fest, sodass es nur schwer zu reinigen ist. Wer auf das schöne und natürliche Aussehen von Rattan auch im Garten nicht verzichten möchte, muss die Möbel gut vor Feuchtigkeit schützen und am besten in der Garage, im Wintergarten oder dem Keller zwischenlagern. Bei Rattan handelt es sich aber um ein Material, das einen natürlichen und naturnahen Rohstoff. Möbel aus diesem Material bilden eine perfekte Symbiose zwischen Natur und menschlicher Umwelt. Rattan sieht in etwa so aus:

Rattan

Polyrattan

Bei Polyrattan handelt es sich um einen synthetischen Rohstoff. Es ist ein künstlich hergestelltes Flechtmaterial aus dem Kunststoff Polyethylen. Dabei handelt es sich bei dem Begriff „Polyrattan“ um ein Kofferwort aus Polyethylen und Rattan. Polyrattan ist eine industriell gefertigte Alternative zum natürlichen Rattan und verfügt über ganz andere Materialeigenschaften. So verträgt es Feuchtigkeit und Nässe extrem gut. Es kann nämlich nicht schimmeln und seine Farbe verändern. Selbst direkte Sonneneinstrahlung führt zu keiner Farbveränderung, da das Material uv-beständig ist. Außerdem ist es extrem pflegeleicht. Ein nasser Lappen reicht zur Reinigung meist aus. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen hilft etwas Spülmittel im Putzwasser. Polyrattan gibt es in allen Formen und Farben, was eine große Designvielfalt ermöglicht. In den letzten Jahren wurde auch Polyrattan, das sich optisch und haptisch dem natürlichen Rattan anlehnt, immer beliebter. Bei manchen Möbelstücken ist es schwer geworden, zu erkennen, um welches Material es sich genau handelt. Aber Polyrattan gibt es auch in allen anderen Farben. Die Beliebtesten sind sicherlich ein dunkles braun oder schwarz. Gerade bei Loungemöbeln ist diese Farbe sehr angesagt, da sie ein modernes und elegantes Aussehen erzeugt. Polyrattan sieht in etwa so aus:

Polyrattan

Fazit

Im Volksmund und der Werbung hat sich aufgrund des optischen Zusammenhangs zwischen Polyrattan und Rattan generell der Begriff Rattan-Gartenmöbel etabliert. Dennoch sollten Sie beim Kauf genau darauf achten, um welches Material es sich handelt, denn die Materialeigenschaften unterschieden sich stark. Diese haben wir Ihnen in diesem Artikel aufgezeigt. Gerade im Außenbereich ist die Feuchtigkeitsresistent unserer Meinung nach entscheidend. Und hier hat Polyrattan ganz eindeutig die Nase vorne, Wenn Sie sich beim Kauf Ihres Gartenmöbel Sets nicht sicher sind, um welches Rattan es sich handelt, können Sie mit Hilfe dieses Bildes Gewissheit verschaffen:

Der Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan
Hier kann man den Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan gut erkennen. Bei Rattan handelt es sich um einen natürlichen und bei Polyrattan um einen synthetischen Rohstoff.

Gartenmöbel einzeln kaufen oder im Set?

Der Sommer naht, die Temperaturen werden wärmer und der Wunsch sich Gartenmöbel zu kaufen reift in einem heran – doch nun stellt sich die Frage: Kaufe ich die Möbel einzeln oder im Set? In diesem Artikel möchten wir dieser Frage nachgehen und Ihnen die Vor- und Nachteile der jeweiligen Kaufoption vorstellen.

Gartenmöbel einzeln kaufen

Nachteile:

  • Erst einmal muss man sehr viel Zeit investieren, um ein Möbelstück zu finden, das einem gefällt. Wenn man dann noch die verschiedenen Möbel einzeln aussucht, braucht man ein Vielfaches der Zeit.
  • Ein weiteres Problem ist, dass es gerade bei Möbelstücken wichtig ist, dass Tisch- und Stuhlhöhe aufeinander abgestimmt ist. Ansonsten hat man für seine Beine unter dem Tisch kein Platz oder sitzt viel zu niedrig. Darauf muss man beim Einzelkauf von Gartenmöbeln auch achten. Das macht die Suche noch schwieriger.

Vorteile:

  • Wer seine Gartenmöbel einzeln kauft, kann diese viel individueller auswählen und bei allen Elementen seine persönliche Vorstellung berücksichtigen.
  • Oft spart man beim Set-Kauf einiges an Geld. Hier können die Händler besondere Konditionen anbieten, von denen man als Käufer profitiert.

Gartenmöbel Set kaufen

Nachteile:

  • Man kann seiner Kreativität nicht ganz so großen Raum lassen, da man immer das komplette Set kaufen muss.
  • Wer ein komplettes Set an Gartenmöbeln kauft, muss natürlich auch alles auf einmal mitnehmen. Dafür reicht das eigene Auto meist nicht mehr aus und man muss entweder Lieferkosten bezahlen oder sich ein größeres Auto für einen Tag mieten.

Vorteile:

  • Bei einem Gartenmöbel Set passen die einzelnen Elemente designtechnisch perfekt zusammen.
  • Man muss sich dabei keine Gedanken über verschiedene Höhen oder Breiten der einzelnen Möbelelemente machen.
  • Die Auswahl an Sets ist auch viel größer; damit ist die Chance höher, dass Sie das perfekte Set für sich finden.

Wie sollte man Gartenmoebel kaufen

Unser Tipp für den Kauf von Gartenmöbeln:

Wir empfehlen Ihnen den Kauf von Gartenmöbel Sets. Damit können Sie Geld sparen und bei der gigantischen Auswahl an verschiedenen Sets, die es mittlerweile auf dem Markt gibt, ist sicher auch etwas Passendes für Sie dabei. Über die Lieferung sollten Sie sich auch gar keine Gedanken mehr machen. Die meisten Verkäufer bieten eine kostenlose Lieferung an. Also, worauf warten Sie noch? Der Sommer kommt schneller, als sie denken! Und diesen möchte man doch am liebsten auf neuen Möbeln im Freien verbringen.

Was meinen Sie? Wir würden uns über Ihre Rückmeldung sehr freuen!

Was sind Kaufkriterien für ein Gartenmöbel Set?

Oft wurde ich schon gefragt, welche Kaufkriterien ich beim Kauf von Gartenmöbeln anlege. Da musste ich aber jedes Mal lange überlegen, bis mir etwas Passendes eingefallen ist. Und dann habe ich mich gefragt, warum man sich bei einem solchen Kauf nicht vorher überlegt, worauf es eigentlich ankommt. Nun habe ich mich aber endlich darum gekümmert und präsentiere heute meine Kaufkriterien:

Preis

Ein sehr wichtiges Kaufkriterium ist sicherlich der Preis. Schließlich hat man ein bestimmtes Budget für seine Gartenmöbel und daran muss man sich orientieren. Es ist (bei den meisten) leider nicht möglich, dass der Preis gar keine Rolle spielt. Er sollte aber nicht das einzige Kaufkriterium sein.

Design

Das Design stellt auch ein wichtiges Kriterium dar. Die Gartenmöbel Sets sollten sich natürlich in den bereits existierenden Stil einfügen. Das Aussehen der Möbel muss einem natürlich auch gefallen. Schließlich sollen gerade Möbelstücke zum Wohlbefinden beitragen.

Sitz- und Liegekomfort

Aber nicht nur der Preis sollte stimmen und das Aussehen gefallen, sondern die Gartenmöbel sollten natürlich auch noch bequem sein. Denn die schönsten Möbel nutzen einem überhaupt nichts, wenn sie so unbequem sind, dass man sich nicht gerne daraufsetzt. So werden die Stücke nämlich zur reinen Dekoration ohne den geringsten Nutzen. Den Sitz- und Liegekomfort kann man aber auf Bildern nur schlecht sehen. Deshalb sollte man bei Gartenmöbel-Sets unbedingt Probe sitzen bzw. liegen.

Pflege

Gerade bei Gartenmöbeln ist die einfache Pflege ein sehr wichtiges Kaufkriterium. Die Stücke stehen nämlich draußen und sind nur manchmal durch eine Überdachung geschützt. Mir selbst ist es auch schon oft passiert, dass ich meine Lounge-Möbel ganz im Freien vergessen habe und sie im Regen standen. Aus diesem Grund sollte man auf eine gute Witterungsbeständigkeit achten. Außerdem sollten sich die Möbel einfach reinigen lassen und so wenig Pflege wie möglich benötigen. Dies ist gerade bei Holzmöbeln sehr problematisch. Möbel aus Polyrattan sind hier sicher pflegeleichter. Dies gilt es vor dem Kauf zu beachten.

Haltbarkeit

Dieser Punkt überschneidet sich etwas mit der Pflege. Aber die Haltbarkeit von Möbeln ist sehr wichtig. Es nutzt einem nichts, wenn man sehr günstig an ein Gartenmöbelset kommt, dieses aber schon nach einem Sommer kaputt ist. Die Verarbeitungsqualität ist aber für den Laien sehr schwer zu beurteilen. Ich persönlich achte dabei meist auf die Verarbeitung der Stühle, da diese am meisten beansprucht werden. Eine stabile Verbindung von Fuß zu Sitzfläche ist dabei besonders wichtig. Wenn ich im Baumarkt bin, achte ich auch auf die Schweißnähte. Wenn Sie Ihre Möbel über das Internet kaufen, achten Sie auf die Bewertungen. Wenn der Artikel zwar günstig ist, aber sich viele über eine mangelhafte Verarbeitung beschweren, lassen Sie den Kauf lieber sein. Sie werden sich nur ärgern und am Ende sogar drauf zahlen.

Kaufkriterien für ein Gartenmöbel Set

Die Reihenfolge dieser Kaufkriterien habe ich nach meinem Befinden angeordnet. Eine Rangfolge hängt aber immer vom persönlichen Geschmack ab. Hier muss jeder selbst entscheiden, was ihm wie wichtig ist.

Habe ich aber etwas Wichtiges vergessen? Wir freuen uns über eine Nachricht.

Worauf Sie beim Kauf eines Gartenmöbel Sets achten sollten

Beim Kauf eines Gartenmöbelsets sollten Sie auf verschiedene Dinge achten. Zwar unterscheiden sich einige Punkte von Käufer zu Käufer, doch gibt es auch vieles, was gleich bleibt. Deshalb haben wir das wichtigste für Sie zusammengestellt:

  1. Beginnen sollten Sie bei der Auswahl der richtigen Größe. Messen Sie Ihren Garten, die Terrasse oder Balkon aus und überlegen Sie sich genau, wie groß die Gartengarnitur sein soll. Zu große Sitzgruppen lassen den Aufstellort sehr klein wirken. Wenn Sie das Lounge-Set aber zu klein auswählen, verschenken Sie unnötig Platz.
  2. Überlegen Sie sich gut, wie viel Geld Sie ausgeben möchten und setzen Sie sich ein genaues Limit. Oft gerät man beim Vergleichen so ins Schwärmen und es kann sein, dass man sich finanziell übernimmt.
  3. Vergleichen Sie die Preise ausgiebig. Sowohl im Internet als auch im Baumarkt kann es tolle Angebote geben.
  4. Unserer Erfahrung nach ist der Kauf von Gartenmöbel-Sets nach der eigentlichen Saison (Ende Oktober bis Anfang November) besonders günstig, da hier ein Abverkauf der Ware stattfindet. Wer zu dieser Zeit kauft, kann richtig sparen!
  5. Achten Sie beim Kauf Ihrer Möbelstücke nicht nur auf den Preis. Gerade bei so großen Stücken, wie Lounge-Möbeln, sollten Sie sich auch über den Transport Gedanken machen. Überlegen Sie also, ob sie die Möbelstücke abholen können/wollen oder ob sie geliefert werden sollen. Achten Sie dabei auf anfallende Versandkosten!
  6. Der Preis ist aber nicht alles. Gerade beim Kauf von Holzmöbeln sollten Sie auch auf Zertifikate achten, die einen nachhaltigen Umgang mit dem Rohstoff garantieren.
  7. Der Kauf eines Gartenmöbel Sets braucht Zeit. Entscheiden Sie also niemals aus dem Bauch heraus, sondern lassen Sie sich genug Zeit und überdenken Sie Ihre Entscheidung gründlich.

Worauf Sie beim Kauf von Gartenmöbelsets achten sollten

Gibt es für Sie noch weitere wichtige Punkte, die man bedenken sollte? Wir würden uns über Ihr Feedback und weitere Anregungen sehr freuen!