Gartenmöbel Trends 2018

Auch wenn man es bei dem Blick aus dem Fenster noch nicht so richtig glauben möchte, so ist der Frühling doch näher als man denkt. Die Tage werden bereits langsam länger und man spürt, dass es bald wärmer sein wird. Es ist also gar nicht mehr so lange hin bis zur Gartensaison. Wer noch neue Möbel braucht, kann sich also schon einmal langsam informieren.

Auch im Jahr 2018 gibt es natürlich einige Trends für Gartenmöbel. Einige davon möchten wir Ihnen hier nun vorstellen.

Geflochtene Polyrattan Gartenmöbel

Ein Trend im Gartenmöbel-Bereich setzt sich auch im Jahr 2018 fort. Möbel aus Polyrattan sind beliebt und werden immer mehr nachgefragt. Das hat mehrere gute Gründe. So ist dieser Werkstoff für den Außenbereich ideal. Da es sich dabei um eine synthetische Faser handelt, kann sie weder rosten noch schimmeln. Das ist im Freien von unschätzbarem Vorteil. Außerdem ist die Flechtoptik total modern und elegant. Neben klassischen Farben wie dunkel braun oder schwarz wird auch beige immer beliebter und ist eindeutig ein Trend für 2018!

Lounge-Möbel

Neu sind Lounge-Möbel nun auch nicht wirklich, doch sie sind immer noch total modern. Diese Möbel zeichnen sich durch eine tiefere, breite Sitzfläche aus. Außerdem sind sie sehr oft aus einem Polyrattan-Geflecht auf Alu-Rahmen hergestellt. Dadurch sind sie trotz ihrer Größe schön leicht und lassen sich somit auch einfach verschieben.

Edles, exklusives Design

Der Garten wird immer mehr als zweites Wohnzimmer genutzt, weshalb Gartenmöbel auch immer hochwertiger und edler werden. Das kann sich zum einen im Preis niederschlagen, muss es aber nicht. So gibt es auch viele Modelle, die sehr exklusiv aussehen, deren Preis es aber gar nicht ist. Hier ist ein wenig Spürsinn gefragt und schon kann man auch 2018 super Schnäppchen machen.

Lounge-Möbel für den Garten

Ich selbst bin ja ein großer Fan von Lounge-Möbeln und habe sie natürlich auch im Garten. Damit liege ich zwar voll im Trend, doch das war nun wirklich nicht der Grund, warum ich sie gekauft habe. In diesem Artikel möchte ich Ihnen zeigen, was Lounge-Gartenmöbel ausmacht und warum ich sie so passend für den Garten finde.

Lounge-Möbel für den Garten

Was sind Lounge-Gartenmöbel?

Hier eine präzise Definition zu finden, ist gar nicht so einfach. Die verschiedenen Hersteller sehen das ganz anders und ich habe das Gefühl, dass manchmal auch einfach Möbel so bezeichnet werden, damit sie sich besser verkaufen.

Für mich haben Lounge-Möbel aber einige charakteristische Eigenschaften. So sind sie eher eckig und geradlinig. Schnörkle, Verzierungen und pomp passen nicht. Lounge-Gartenmöbel zeichnen sich nämlich durch klare und einfache kubische Formen aus. Auch sind die im Vergleich zu anderen Gartenmöbel größer. Vorallem die Sitzfläche ist sehr breit und tief. Dadurch entsteht ein moderner Look, der gleichzeitig bequem ist. Zwar würde ich jetzt nicht sagen, dass spezielle Materialien für Lounge-Möbel Pflicht sind, doch die allermeisten sind aus Polyrattan gefertigt. Dieses Material wirkt edel, hochwertig und ist gleichzeitig extrem witterungsbeständig und pflegeleicht. Es eignet sich also ideal für den Einsatz im Freien.

Im Grunde ist die Definition auch nicht so wichtig, denn, wenn Ihnen das Möbelstück gefällt, dann ist die Bezeichnung ja egal. Doch nun sollte klarer sein, worüber es in diesem Artikel geht.

Warum passen Lounge-Möbel so gut in den Garten?

Meiner Meinung nach hat diese Designrichtung viele Vorteile. Als erstes möchte ich direkt mit dem Praktischen anfangen. Durch das verwendete Material sind diese Möbel sehr langlebig, unkompliziert und sehen auch noch nach Jahren wie neu aus.

Außerdem sind sie durch die breite Sitz- und Liegefläche sehr bequem und gemütlich. Man kann darin zwar nicht so gut aufrecht sitzen, doch sie sind ideal um sich ganz entspannt hinein zu lehnen.  Das geht mit keinen anderen Möbeln so gut.

Außerdem sehen sie einfach gut aus. Und ja, das ist mir bei meinen Gartenmöbel Sets auch wichtig! Sie wirken sehr hochwertig und elegant und verschönern damit den Garten total.

Durch die Gradlinigkeit sind sie außerdem zeitlos und man kann sie auch nicht in vielen Jahren anschauen, ohne sich zu fragen, was man da gekauft hat. Je einfacher, schlichter und schnörkelloser Möbel sind, desto länger findet man sie – meiner Meinung nach – schön und passend.

 

All diese Gründe sprechen für Lounge-Möbel. Habe ich etwas vergessen? Und wie stehen Sie zu diesem Thema. Über Ihre Meinung würde ich mich sehr freuen.

Gartenmöbel aus Polyrattan

In diesem Sommer sind Gartenmöbel aus Polyratten sehr beliebt. In fast jedem Garten und Garten-Prospekt findet man eine große Auswahl unterschiedlichen Möbelstücken. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag aufzeigen, was Polyrattan ausmacht und welche Vorteile es hat. Danach möchten wir Ihnen einige Gartenmöbel vorstellen.

Gartenmöbel aus Polyrattan

Materialeigenschaften von Polyrattan

Bei Polyrattan handelt es sich um eine synthetische Faser, welche als Alternative zu natürlichem Rattan. Dieses wird nämlich aus der Rattan-Palme gewonnen. Natürliches Rattan hat aber den großen Nachteil, dass es Feuchtigkeit nicht gut verträgt. Daher eignet es sich nicht besonders für den Einsatz im Freien und Garten. Um diesen Nachteil auszugleichen wurde die Kunststofffaser Polyrattan entwickelt. Dieses ist sehr witterungsbeständig, uv-echt und verträgt sogar Nässe. Aus diesen Gründen ist es für den Einsatz im Garten hervorragend geeignet.

Vorstellung einiger Gartenmöbel aus Polyrattan

Die schier unendliche Auswahl an Gartenmöbeln macht es gar nicht einfach, für sich etwas Passendes zu finden. Damit Sie schon einmal erste Anhaltspunkte haben, stellen wir Ihnen nun einige Gartenmöbel-Sets aus Polyrattan vor.

POLY RATTAN Lounge Gartenset Sofa

Diese Garnitur aus Polyrattan eignet sich perfekt für den Außenbereich. Egal ob Sie diese im Garten, auf dem Balkon oder im Wintergarten aufstellen möchten; sie macht immer eine gute Figur.Diese wetterfeste Polyrattan Garnitur macht alles mit und kann einfach gereinigt werden. Denn Dreck oder Flecken auf der Garnitur selbst können mit einem feuchten Tuch einfach abgerieben werden. Das Gartenmöbel-Set ist in schwarz oder dunkelbraun verfügbar. So können Sie es passend zu Ihren andern Möbeln oder Ihrem Geschmack auswählen.

Der Lieferumfang umfasst einen Tisch mit Glasplatte (60x38x36 cm), zwei Einzelsessel inkl. Kissen (60x62x84 cm), einem Doppelsofa inkl. Kissen (110x62x84 cm)

Das Sitzmöbel ist bereits mit bequemen Kissen ausgestattet, die auch einfach gereinigt werden können. Aufgrund der Größe kommt dieses Gartenset zerlegt und muss montiert werden. Dies ist aber sehr einfach.

PolyRattan Sitzgruppe 8+1 Schwarz Gartenmöbel

Dieses exklusive und sehr hochwertige Poly Rattanset besteht aus einem Tisch, acht Stühlen mit acht dicken, abnehmbaren Sitzauflagen. Die beiden Hochlehner haben über Gasdruckfedern neigbare Rückenlehnen, was für einen sehr hohen Sitzkomfort sorgt. Die Tischplatte ist dreigeteilt und besteht wie die Armlehnen der Hochlehner aus Akazienholz. Dieses Holz verträgt Feuchtigkeit recht gut und kann einfach gereinigt werden. Das Geflecht der Sitzgruppe besteht aus Poly-Rattan und wurde extra für Gartenmöbel entwickelt. Es ist schmutzabweisend und einfach zu reinigen. Auch die Bezüge der 7cm dicken Sitzauflagen (gekettelt) sind wasserabweisend.

POLY RATTAN Lounge Gartenset SCHWARZ

Bei dieser einzigartigen Möbel-Kombination stimmt einfach alles. Die einzelnen Elemente sind nämlich sehr harmonisch aufeinander abgestimmt. Außerdem ist das Gartenmöbel-Set sehr variabel einsetzbar und sieht auf der Terrasse, dem Balkon oder dem Wintergarten sehr gut aus. Das Polyrattan-Geflecht ist wetterfest und UV-Lichtbeständig Das Geflecht ist schwarz und die Kissen und Kissenbezüge sind bereits inklusive. Sie sind schmutzabweisend, sehr bequem und wetterfest. Die    Gesamtmaße sind: 217 x 150 x 64 cm. Im Lieferumfang enthalten sind: 1 x Tisch mit Glasplatte, 1 x Einzelsessel inkl. Kissen, 2 x Eckelement inkl. Kissen, 1 x Hocker inkl. Kissen

Wie eigentlich alle Möbel werden sie zerlegt im Karton geliefert. Die Montage ist aber sehr einfach und geht einfach von der Hand.

Lounge Gartenmöbel

Auf immer mehr Terrassen und Balkonen sieht man Lounge-Möbel. Gerade dieses Jahr sind die Verkaufszahl stark gestiegen. Die wichtigsten Fragen rund um diese Gartenmöbel haben wir für Sie zusammengestellt und natürlich auch beantwortet. So sind Sie für den Kauf perfekt vorbereitet.

Was aber sind Lounge-Gartenmöbel?

Sie zeichnen sich dadurch aus, dass die Sitzfläche tief liegt. Das macht zwar das Aufstehen etwas schwerer, aber es sieht sehr elegant aus. Dazu passen sehr niedrige Tische auf gleicher Höhe. Besonders die sehr breite Sitzfläche der Möbel zeichnet diese Gartenmöbel aus. Bei einer solchen Garnitur dominieren eckige Formen und breite, umrandende Armlehnen. Diese klaren Formen wirken sehr elegant. Dazu passen sehr große und weiche Polsterflächen und Kissen. Diese sorgen für einen Kontrast zu den Formen und sorgen für ein gemütliches, wohnliches Design.

Welches Material eignet sich für Lounge-Gartenmöbel?

Gerade im Gartenbereich haben sich in den letzten Jahren einige wenige Materialien durchgesetzt. Das am meisten verkaufte Material ist dabei ganz eindeutig Polyrattan. Dabei handelt es sich um einen synthetischen Rohstoff aus Kunststofffasern. Der große Vorteil davon ist, dass es sehr witterungsbeständig ist. Es kann weder rosten noch schimmeln. Auch verfärbt es sich nicht. Das sind die idealen Materialeigenschaften für Möbel im Außenbereich. Und darüber hinaus ist Polyrattan auch noch recht günstig!

Ein Gartenmöbel-Set oder der Einzelkauf?

Es gibt immer die Möglichkeit die Möbel einzeln zu kaufen oder ein ganzes Set zu erwerben. Beides hat natürlich Vor- und Nachteile, doch der Kauf von einem Gartenmöbel-Set hat den großen Vorteil, dass man sich nur einmal mit dem Kauf beschäftigen muss. Dann hat man mit einem Kauf alle Möbel auf einmal erworben. Außerdem passen dann alle Möbelstücke zueinander. So sind Design, Form und Farben aufeinander abgestimmt. Wir finden deshalb: Der Kauf eines Lounge-Gartenmöbel-Sets lohnt sich auf jeden Fall!

Was ist 2017 modern?

Ganz klar graue oder braune Sitzgruppen aus Polyrattan. Dazu passen weiße Kissen sehr gut. Das macht einen sehr modernen, eleganten und hochwertigen Eindruck. Aus diesem Grund sieht man diese Gartensets mittlerweile auf so vielen Terrassen. Diese Sets gibt es außerdem in sehr vielen Größen und auch recht günstig.

Wann sollte man die Möbel kaufen?

Natürlich immer dann, wenn man sie braucht. Doch wer etwas Zeit für den Preisvergleich einplant, der kann richtig sparen. Auch wenn man auf Angebote und Rabatte achtet, kann Geld sparen. Ein weiterer Tipp für Sparfüchse ist der antizyklische Einkauf von Gartenmöbel. Da diese besonders im Frühjahr nachgefragt sind, sind sie dort auch am teuersten. Wer dann im Herbst kauft, wenn kaum Nachfrage besteht, kann Geld sparen. Zu dieser Zeit versuchen die Händler und Hersteller ihre Lager zu leeren und deshalb gibt es besonders gute Angebote.

Hoffentlich hat Ihnen unser kleines Frage-und-Antwort-Spiel gefallen und Sie sind nun bestens informiert. Sollten dennoch Fragen offen geblieben sein, schreiben Sie uns. Gerne ergänzen wir diesen Artikel.

Warum Sie noch heute eine Polyrattan Lounge Sitzgruppe kaufen sollten

Seit ein, zwei Jahren sind sie mir beim sonntäglichen Spaziergang durchs nahe Neubaugebiet immer wieder aufgefallen: Gartenmöbel oder ganze Sitzgruppen aus Polyrattan, oft mit cremefarbenen Auflagen. In modernem Anthrazit oder warmen Brauntönen passen sie toll auf diese steingrau gefliesten oder mit hölzernen Dielen belegten Terrassen. Da saß morgens der Hausherr mit seiner Zeitung, die ersten Sonnenstrahlen einfangend, nachmittags beobachtete ich die Frauen mit ihren Freundinnen lachend beim Kaffee, Familien mit kleinen Kindern beim frühen Abendessen und es sah einfach – ja, gemütlich aus! Ein bisschen wie im Möbelkatalog. Ein bisschen auch wie im Wohnzimmer – und ich bin ein großer Fan davon, im Frühling, Sommer und frühen Herbst so viele Stunden wie nur möglich im Freien zu verbringen. Das Essen schmeckt draußen besser, das Arbeiten geht an der frischen Luft auch viel leichter von der Hand und nirgends kann man mit einem guten Buch oder einer Zeitschrift in der Hand schöner entspannen.

Auf die Idee, mir selbst eine solche Polyrattan Lounge Sitzgruppe zu kaufen, bin ich erst gekommen, als unsere Jüngste zum wiederholten Male aus dem in sich zusammen gefallenen Klappstuhl befreit werden musste und unser Ältester beinahe zeitgleich seine erste eigene Wohnung bezog. Kurzerhand vermachten wir ihm für seine Ersteinrichtung nicht nur Omas silberne Kuchengabeln und alles, was in der Küche doppelt vorhanden war, sondern auch unsere in die Jahre gekommene Terrassengarnitur.

So kann ich jetzt im direkten Vergleich die Vorteile unserer neuen Polyrattan Sitzgruppe aufzählen:

  • Selbstverständlich ist sie vor allem optisch eine enorme Verbesserung. Meine Sorge, dass die moderne Sitzgruppe auf unserer Terracotta-Terrasse fehl am Platz wirken könnte, war völlig unbegründet – ganz im Gegenteil: unsere Sitzecke hat eine richtige Aufwertung erfahren und sieht plötzlich insgesamt viel moderner aus! Mit ein paar eckigen Laternen aus Edelstahl und Glas und neuen Töpfen für die Oleanderbüsche hatte ich auch schnell passend umdekoriert.
  • Die Lounge-Gruppe ist wesentlich pflegeleichter als es unsere Teakmöbel waren! Hinterlassenschaften der bei uns heimischen Vögel, eine Pfütze Apfelsaft oder Krümel sind schnell und leicht entfernt. Besonders beeindruckt bin ich von den Auflagen (tatsächlich habe ich mich auch für cremefarbene Kissen entschieden), die wasser- und schmutzabweisend sind. Sie sehen immer noch aus wie am ersten Tag und können bei Bedarf auch einfach mit ganz normalem Putzmittel oder etwas Waschpulver abgerieben werden. Im nächsten Frühjahr werde ich die Möbel versuchsweise auf dem Rasen mit dem guten alten Dampfstrahler bearbeiten – zum Glück kann dem anspruchslosen Material nichts etwas anhaben.
  • In Sachen Gemütlichkeit ist die Polyrattan-Kombination unschlagbar! Mehrere Stunden mit Freunden beim Grillen zu sitzen und nicht mehr das Sitzfleisch oder den Rücken auf unangenehme Weise zu spüren – das ist schon etwas wert. Das Material fühlt sich angenehm an – sowohl das der Armlehnen, als auch das der Sitzkissen.
  • Unsere Sitzgruppe zeigt nach ihrem ersten Jahr regen Besessen- und Verrücktwerdens absolut keinerlei Gebrauchsspuren – das Material ist nicht nur wahnsinnig pflegeleicht sondern auch sehr strapazierfähig. Obwohl wir die Sessel und Sofas oft hin- und herschieben (die Sonne wandert), zeigt sich der Alurahmen stabil und die holzähnlichen Fasern sind glatt und farblich genau wie am ersten Tag.
  • Da schließt gleich mein nächster Punkt an: Die Möbel sind so leicht, dass ich selbst den Tisch oder das Sofa ohne Hilfe schieben oder heben kann – undenkbar mit unserem Teak-Tisch.

Ich würde meine Sitzgruppe nicht mehr eintauschen. Manchmal, wenn wir draußen gemütlich beim langen Abendessen sitzen, überlege ich, ob wir für diejenigen, die vorbeigehen, wohl genauso einem Katalog entsprungen sein könnten.

Eine Polyrattan Lounge Sitzgruppe

Der Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan

Wer in diesem Jahr einen Gartenprospekt, eine Hausbau-Zeitung oder einen Einrichtungskatalog aufschlägt, wird um Rattan-Gartenmöbel nicht herum kommen. Doch wussten Sie, dass Rattan nicht gleich Rattan ist? Im Handel wird meist nur mit dieser Bezeichnung geworben, doch sollten Sie hier genauer hinschauen. Es gibt nämlich Rattan und Polyrattan – zwei völlig unterschiedliche Materialien! In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die Unterschiede und jeweiligen Materialeigenschaften aufzeigen und Ihnen die Vor- und Nachteile der Rohstoffe erörtern.

Rattan

Rattan ist ein natürlicher Rohstoff, der aus den Stämmen der Rattan-Palme gewonnen wird. Die Länge der Lianen kann dabei bis zu 120 Meter betragen. Diese werden getrocknet und gestreckt. Unter dem Einfluss von heißem Dampf werden sie elastisch und lassen sich in jede Form biegen und flechten. Jeder Hersteller hat hier ein eigenes Flechtmuster, sodass es sehr viele schöne Rattan Möbel gibt. Im Innenbereich ist dieser Rohstoff schon lange sehr beliebt. Die Flechttechnik lässt die Möbelstücke nämlich sehr leicht und luftig wirken. Auch ist Rattan sehr leicht, was das Verschieben der Möbel erleichtert. Im Freien wird Rattan eher selten eingesetzt. Da es sich um ein unbehandeltes Naturprodukt handelt, verträgt es nämlich keine Feuchtigkeit. Bei Nässe ergraut das Material schnell, was es sehr unansehnlich macht. Auch kann es sogar schimmeln und vermodern. Dreck setzt sich auch sehr gut fest, sodass es nur schwer zu reinigen ist. Wer auf das schöne und natürliche Aussehen von Rattan auch im Garten nicht verzichten möchte, muss die Möbel gut vor Feuchtigkeit schützen und am besten in der Garage, im Wintergarten oder dem Keller zwischenlagern. Bei Rattan handelt es sich aber um ein Material, das einen natürlichen und naturnahen Rohstoff. Möbel aus diesem Material bilden eine perfekte Symbiose zwischen Natur und menschlicher Umwelt. Rattan sieht in etwa so aus:

Rattan

Polyrattan

Bei Polyrattan handelt es sich um einen synthetischen Rohstoff. Es ist ein künstlich hergestelltes Flechtmaterial aus dem Kunststoff Polyethylen. Dabei handelt es sich bei dem Begriff „Polyrattan“ um ein Kofferwort aus Polyethylen und Rattan. Polyrattan ist eine industriell gefertigte Alternative zum natürlichen Rattan und verfügt über ganz andere Materialeigenschaften. So verträgt es Feuchtigkeit und Nässe extrem gut. Es kann nämlich nicht schimmeln und seine Farbe verändern. Selbst direkte Sonneneinstrahlung führt zu keiner Farbveränderung, da das Material uv-beständig ist. Außerdem ist es extrem pflegeleicht. Ein nasser Lappen reicht zur Reinigung meist aus. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen hilft etwas Spülmittel im Putzwasser. Polyrattan gibt es in allen Formen und Farben, was eine große Designvielfalt ermöglicht. In den letzten Jahren wurde auch Polyrattan, das sich optisch und haptisch dem natürlichen Rattan anlehnt, immer beliebter. Bei manchen Möbelstücken ist es schwer geworden, zu erkennen, um welches Material es sich genau handelt. Aber Polyrattan gibt es auch in allen anderen Farben. Die Beliebtesten sind sicherlich ein dunkles braun oder schwarz. Gerade bei Loungemöbeln ist diese Farbe sehr angesagt, da sie ein modernes und elegantes Aussehen erzeugt. Polyrattan sieht in etwa so aus:

Polyrattan

Fazit

Im Volksmund und der Werbung hat sich aufgrund des optischen Zusammenhangs zwischen Polyrattan und Rattan generell der Begriff Rattan-Gartenmöbel etabliert. Dennoch sollten Sie beim Kauf genau darauf achten, um welches Material es sich handelt, denn die Materialeigenschaften unterschieden sich stark. Diese haben wir Ihnen in diesem Artikel aufgezeigt. Gerade im Außenbereich ist die Feuchtigkeitsresistent unserer Meinung nach entscheidend. Und hier hat Polyrattan ganz eindeutig die Nase vorne, Wenn Sie sich beim Kauf Ihres Gartenmöbel Sets nicht sicher sind, um welches Rattan es sich handelt, können Sie mit Hilfe dieses Bildes Gewissheit verschaffen:

Der Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan
Hier kann man den Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan gut erkennen. Bei Rattan handelt es sich um einen natürlichen und bei Polyrattan um einen synthetischen Rohstoff.

Luxus Designer Schwebeliege

Diesen Sommer gibt es im Gartenbereich eine Neuigkeit, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Schwebeliegen sind nämlich in aller Munde – und das hat auch einen guten Grund: sie sehen einfach super aus und sind dazu noch total bequem!
Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag berichten, wodurch sich die Möbelstücke auszeichnen, die mittlerweile in keinem Wohndesign-Katalog mehr fehlen dürfen. Außerdem sprechen wir eine Empfehlung aus. Spannend möchten wir es aber gar nicht machen, denn wir sind von diesen Gartenmöbeln total begeistert!

Was eine Schwebeliege ausmacht

Vieles über eine Schwebeliege lässt sich schon durch das Trennen des Wortes und das Betrachten der Einzelteile anschauen. Es handelt sich bei diesem Gartenmöbel um eine schwebende Liege. Sehr bequem wird es dadurch, dass die Liegefläche an Seilen befestigt ist und dadurch ein schwereloses Schwingen möglich wird. Damit fühlt man sich wie auf Wolken und kann nicht nur seine Seele, sondern auch seine Beine baumeln lassen. Auf eine Schwebeliege kann man horizontal liegen, was das Möbelstück perfekt zum Entspannen, Schlafen und Relaxen macht. Durch dicke Kissen und eine weiche Polsterung sorgen außerdem dafür, dass sich Ihr Garten so zu einer wahren Welleness-Oase entwickelt.
Einen solchen Hängesessel gibt es in zwei verschiedenen Aufhänge-Varianten. Entweder mit einem Gestell, an dem der Korpus befestigt wird, oder einer separaten Befestigungsmöglichkeit zum Beispiel an der Decke oder einem starken Ast.
Als Material bietet sich Polyrattan an, da es optisch perfekt zum leichten Design einer Schwebeliege passt und auch für den Einsatz im Freien geeignet ist.

Unsere Empfehlung

Wir meinen: Worauf noch warten? Eine solche Schwingliege passt in jeden Garten, verschönert ihn, sorgt schon beim Anschauen für Wohlbefinden und ist zudem noch sehr modern. Es hat schon einen Grund, warum die Schwebeliegen gerade in aller Munde und in vielen Gärten sind. Sollten Sie sich nun für eine Luxus Designer Schwebeliege interessieren, sollten Sie sich dieses Modell einmal näher anschauen:

Eine moderne Luxus Designer Schwebeliege.(Hier gibt es weitere Informationen*)

Garten Loungemöbel

Wie alle sind auch die Trends im Gartenmöbel-Bereich gewissen Schwankungen ausgesetzt. In den letzten Jahren hat sich aber ein Design besonders hervorgetan. Es handelt sich dabei um Loungemöbel. Ich muss zugeben, dass ich hier nicht wirklich objektiv schreiben kann, da mir dieser Stil sehr gut gefällt. Meiner Meinung nach wertet eine Outdoor-Lounge jeden Garten auf und macht ihn zu einem Schmuckstück. In diesem Artikel möchte ich Ihnen deshalb alles rund um den Kauf von Lounge-Gartenmöbel berichten, damit Sie für sich die richtige Entscheidung treffen und das passende Möbelstück finden.

Was eine Gartenlounge ausmacht

Hier möchten wir Ihnen aufzeigen, was eine Gartenlounge überhaupt ausmacht. Im Netz, in Prospekten und in der Werbung werden nämlich immer wieder Möbelstücke als „Lounge“ angeboten. Was das aber eigentlich heißt, wissen die meisten gar nicht so genau. Hier deshalb eine knappe Erklärung, was man darunter versteht:

  • Ein auffallendes Charakteristikum ist die bodennahe Sitzfläche, welche meist unter 50 cm bleibt. Dadurch sitzt man sehr tief und nahe am Boden. Dies wirkt automatisch sehr entspannend und gemütlich.
  • Dazu kommt, dass die Sitzflächen sehr breit angelegt sind. Dadurch entsteht das Gefühl, dass man schon fast liegt. So wird für eine Wohlfühl-Atmosphäre gesorgt und man relaxed automatisch.
  • Ein sehr auffallendes Design-Element ist die meist vorhandene L-förmige Sitzecke. So können sich die darauf sitzenden Personen leicht anschauen und eine gemütliche Gesprächsrunde entsteht.
  • Die breiten, umrandenden Armlehnen sorgen außerdem dafür, dass Loungemöbel sehr gemütlich sind. Auf ihnen möchte man einfach stundenlang sitzen, entspannen und die Seele baumeln lassen.
  • Durch die voluminöse Polsterflächen und dicken Kissen lädt ein Loungeset zum Verweilen ein. Gemütlicher kann man im Garten eigentlich nicht liegen. Dies sorgt dafür, dass Lounge-Gartenmöbel zu den gemütlichsten Möbelstücken überhaupt zählen.
  • Niedrige Tische und weiteres Zubehör runden diese Atmosphäre ab.

Durch diese Anhaltpunkte können Sie erkennen, ob es sich wirklich um ein Loungeset handelt. Im Grund ist die genaue Begriffsbezeichnung aber gar nicht so wichtig. Solange Sie sich darauf wohlfühlen, das Möbelstück in den Garten passt und Sie Ihre Freude daran haben, ist die Bezeichnung doch eigentlich völlig egal!

Verschiedene Garten-Loungemöbel

Worauf Sie beim Kauf von Garten Loungemöbel achten sollten

Im Grunde sollten Sie VOR dem Kauf einer Loungegruppe folgende drei Komplexe beachten und sich überlegen, was Sie genau von Ihren Gartenmöbeln erwarten. Nur so können Sie sich richtig entscheiden. Diese Reihenfolge eignet sich besonders gut, um die wichtigsten Fragen zu klären:

  • Zunächst sollten Sie sich über das passende Material Gedanken machen. Auf dieser Seite haben wir alle wichtigen Entscheidungskriterien für die unterschiedlichen Materialien zusammengetragen. Diese finden Sie hier: Material für Lounge-Möbel  In aller Kürze kann man allerdings sagen, dass es im Gartenbereich die Werkstoffe Holz, Rattan, Polyratten und Aluminium gibt. Jedes hat spezifische Vor- und Nachteile. Deshalb sollten Sie sich vor dem Kauf genau überlegen, was Sie mit den Gartenmöbeln machen möchten, ob sie beispielsweise ganzjährig im Freien bleiben sollen oder ob Sie kleinere Kratzer selbst beheben können. Dies entscheidet nämlich darüber, für welches Material Sie sich entscheiden sollten.
  • Als nächsten Schritt sollten Sie sich den Aufstellort genau anschauen. Messen Sie nach wie viel Platz für die Lounge zur Verfügung steht. Beachten Sie auch, dass Sie noch ausreichend Platz zum Gehen und zum Aufstellen von Zubehör oder anderen Gartenutensilien wie einem Grill etc. haben.
  • Ein weiterer Punkt über den Sie sich vor dem Kauf Gedanken machen müssen, ist natürlich Ihr Budget. Überlegen Sie gut wie viel Geld Sie maximal ausgeben können und möchten und halten Sie sich dann auch an diese Grenze.

Wo Sie für sich das perfekte Loungeset finden

Es gibt eigentlich drei grobe Möglichkeiten zum Kauf eines Loungesets. Diese sind:

Der Baumarkt

Hier finden Sie eine gewisse Auswahl, eine ordentliche Beratung und die Möbel zu einem angemessenen Preis. Ein klarer Vorteil ist, dass Sie die Möbel ausgiebig anschauen, probesitzen und testen können. Die Auswahl ist allerdings meist sehr überschaubar und stark saisonabhängig.

Das Möbelhaus

Im Möbelhaus erhalten Sie wahrscheinlich die beste Beratung, da hier erfahrene Verkäufer arbeiten, die sich meist viel Zeit nehmen, um die Gartenmöbel vorzustellen. Allerdings schlägt sich dies auch im Preis nieder. Hier findet man eher hochpreisige Möbel.

Das Internet

Im Internet können Sie sich nicht direkt von der Qualität überzeugen. Sie müssen sich auf Kommentare, Rezensionen und die Produktbeschreibung verlassen. Allerdings hat man im Netz eine gigantische Auswahl an verschiedenen Outdoor-Lounges, kann mit nur wenigen Klicks Preise vergleichen und 24 Stunden am Tag einkaufen. Wir raten Ihnen aber immer bei großen, bekannten Plattformen zu kaufen und nicht bei einem unbekannten no-name Shop ein vermeintliches Schnäppchen machen zu wollen. Hier kann nämlich schnell das böse Erwachen kommen. Ansonsten spricht überhaupt nichts gegen den Einkauf im Internet. Hier kann man nämlich richtig Geld sparen. Und das Beste: Die Möbel werden direkt nach Hause geliefert und man muss sich keine Gedanken über den Transport machen.

Unser Fazit

Eine Loungegruppe verschönert jeden Garten und macht Ihn elegant, nobel und zeitlos schön. Sollten Sie nun wirklich mit dem Gedanken an einen Kauf spielen, empfehlen wir Ihnen sich diese Lounge-Möbel anzuschauen: Lounge-Möbel auf amazon* Bei dem Kauf über amazon kann man nämlich kaum etwas falsch machen.

Wenn Sie darüber hinaus noch Informationen suchen, schauen Sie sich einfach hier (LINK) um. Wir haben auf unserer Seite nämlich noch weitere Informationen rund um Outdoor-Lounges zusammengetragen.

Eine Polyrattan Sitzgruppe

In den letzten Jahren hat sich auf dem Markt für Gartenmöbel sehr viel getan. Durch das Aufkommen eines neuen Materials, Polyrattan, hat sich hier einiges verändert und dieser Rohstoff hat das natürliche Rattan mittlerweile fast vollständig verdrängt. Das hat auch gute Gründe. So gleicht Polyrattan alle negativen Eigenschaften von Rattan oder Holz aus und behält aber deren Vorteile.

Warum Polyrattan so beliebt ist

Sitzgruppen aus Polyrattan sind deshalb so beliebt, weil das Material extrem witterungsbeständig ist. Feuchtigkeit und sogar Nässe können ihm nichts anhaben. Ein Verfärben oder sogar Schimmeln ist damit ausgeschlossen. Diese Eigenschaft macht das Material natürlich gerade für den Einsatz im Freien ideal. Auch ist Polyrattan sehr einfach zu reinigen. Es reicht schon ein nasses Tuch und etwas Muskelkraft und die Gartenmöbel sehen wieder aus wie neu. Bei stärkeren Verschmutzungen gibt man einfach noch etwas Spülmittel ins Wasser und der Dreck verschwindet. Einige unserer Kunden haben bei sehr starken Verschmutzungen ihre Garten-Lounge schon mit dem Hochdruckreiniger abgespritzt. Damit lässt sich sicher jeder Dreck entfernen, aber man sollte sich dies gut überlegen, um die Gartenmöbel nicht zu beschädigen. Aber gerade eine Alu-Polyrattan-Kombination ist in der Regel sehr stabil und hält das aus. Außerdem ist Polyrattan auch noch uv-beständig und verändert deshalb auch nach jahrelanger intensiver Sonneneinstrahlung nicht die Farbe. Das geringe Gewicht rundet die Materialeigenschaften ab.

Sie sehen also, dass dieses Material für den Einsatz im Garten aufgrund seiner Eigenschaften ideal geeignet ist.

Hier gibt es Lounge GartemöbelWarum Lounge-Sitzgruppen so beliebt sind

Lounge-Möbel erfreuen sich schon seit einigen Jahren größter Beliebtheit und der Anteil dieser Möbelart steigt stetig. Lounge-Gartenmöbel sind nämlich der Inbegriff der Gemütlichkeit und verwandeln jeden Platz in eine kleine Wellnessoase. Die Möbelstücke zeichnen sich durch ihre geringe Höhe aus. Man kann sich damit wunderbar hineinfallen lassen und die Zeit einfach nur genießen. Auch verfügt eine Gartenlounge über eine sehr breite und tiefe Sitzfläche. Dies ermöglicht es, dass mehrere Personen sich gemütlich hinlegen können. Durch weiche und große Kissen wird der Wohlfühlfaktor noch einmal gesteigert. Die klaren Kanten und kubischen Formen passen außerdem perfekt in das aktuelle Design. Mit einer Loungegruppe setzen Sie also in Ihrem Garten ein Zeichen und verschönern ihn ohne großen Aufwand. Sie werden sehen: mit diesen Möbelstücken ist ihr Garten für jede Gartenparty, Besuch oder einen entspannten Tag mit der Familie gewappnet.

Aus diesem Grund kann man mit Fug und Recht sagen: Eine Polyrattan Lounge Sitzgruppe darf in keinem Garten fehlen!

Was sind Kaufkriterien für ein Gartenmöbel Set?

Oft wurde ich schon gefragt, welche Kaufkriterien ich beim Kauf von Gartenmöbeln anlege. Da musste ich aber jedes Mal lange überlegen, bis mir etwas Passendes eingefallen ist. Und dann habe ich mich gefragt, warum man sich bei einem solchen Kauf nicht vorher überlegt, worauf es eigentlich ankommt. Nun habe ich mich aber endlich darum gekümmert und präsentiere heute meine Kaufkriterien:

Preis

Ein sehr wichtiges Kaufkriterium ist sicherlich der Preis. Schließlich hat man ein bestimmtes Budget für seine Gartenmöbel und daran muss man sich orientieren. Es ist (bei den meisten) leider nicht möglich, dass der Preis gar keine Rolle spielt. Er sollte aber nicht das einzige Kaufkriterium sein.

Design

Das Design stellt auch ein wichtiges Kriterium dar. Die Gartenmöbel Sets sollten sich natürlich in den bereits existierenden Stil einfügen. Das Aussehen der Möbel muss einem natürlich auch gefallen. Schließlich sollen gerade Möbelstücke zum Wohlbefinden beitragen.

Sitz- und Liegekomfort

Aber nicht nur der Preis sollte stimmen und das Aussehen gefallen, sondern die Gartenmöbel sollten natürlich auch noch bequem sein. Denn die schönsten Möbel nutzen einem überhaupt nichts, wenn sie so unbequem sind, dass man sich nicht gerne daraufsetzt. So werden die Stücke nämlich zur reinen Dekoration ohne den geringsten Nutzen. Den Sitz- und Liegekomfort kann man aber auf Bildern nur schlecht sehen. Deshalb sollte man bei Gartenmöbel-Sets unbedingt Probe sitzen bzw. liegen.

Pflege

Gerade bei Gartenmöbeln ist die einfache Pflege ein sehr wichtiges Kaufkriterium. Die Stücke stehen nämlich draußen und sind nur manchmal durch eine Überdachung geschützt. Mir selbst ist es auch schon oft passiert, dass ich meine Lounge-Möbel ganz im Freien vergessen habe und sie im Regen standen. Aus diesem Grund sollte man auf eine gute Witterungsbeständigkeit achten. Außerdem sollten sich die Möbel einfach reinigen lassen und so wenig Pflege wie möglich benötigen. Dies ist gerade bei Holzmöbeln sehr problematisch. Möbel aus Polyrattan sind hier sicher pflegeleichter. Dies gilt es vor dem Kauf zu beachten.

Haltbarkeit

Dieser Punkt überschneidet sich etwas mit der Pflege. Aber die Haltbarkeit von Möbeln ist sehr wichtig. Es nutzt einem nichts, wenn man sehr günstig an ein Gartenmöbelset kommt, dieses aber schon nach einem Sommer kaputt ist. Die Verarbeitungsqualität ist aber für den Laien sehr schwer zu beurteilen. Ich persönlich achte dabei meist auf die Verarbeitung der Stühle, da diese am meisten beansprucht werden. Eine stabile Verbindung von Fuß zu Sitzfläche ist dabei besonders wichtig. Wenn ich im Baumarkt bin, achte ich auch auf die Schweißnähte. Wenn Sie Ihre Möbel über das Internet kaufen, achten Sie auf die Bewertungen. Wenn der Artikel zwar günstig ist, aber sich viele über eine mangelhafte Verarbeitung beschweren, lassen Sie den Kauf lieber sein. Sie werden sich nur ärgern und am Ende sogar drauf zahlen.

Kaufkriterien für ein Gartenmöbel Set

Die Reihenfolge dieser Kaufkriterien habe ich nach meinem Befinden angeordnet. Eine Rangfolge hängt aber immer vom persönlichen Geschmack ab. Hier muss jeder selbst entscheiden, was ihm wie wichtig ist.

Habe ich aber etwas Wichtiges vergessen? Wir freuen uns über eine Nachricht.