Ampelschirm

Ein Ampelschirm ist eine besondere Variante eines Sonnenschirms. Dieses Modell wird in den letzten Jahren immer beliebter und auf vielen Terrassen sieht man diese Schirme. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen dieses Gartenmöbelstück vorstellen. Dazu möchten wir Ihnen als erstes die Charakteristika vorstellen, danach die Vor- und Nachteile erörtern und Ihnen am Ende noch einige Tipps für den Kauf geben.

Ampelschirm

Merkmale von Ampelschirmen

Ampelschirme zeichnen sich durch die außenliegende Stange aus. Diese unterscheidet Ampelschirme von anderen Sonnenschirmen. Durch diesen Stab, welcher von einer Seite außerhalb des Segels geführt wird, erhält man eine zusammenliegende Schattenfläche. Dies ist auch der größte Vorteil eines Ampelschirms, denn hier unterbricht kein Mittelstock den Schattenbereich. So kann man darunter einen großen Tisch und Stühle stellen und hat keinen Stab im Sichtbereich.

Vor- und Nachteile eines Ampelschirms

Nachdem nun klar ist, was ein Ampelschirm ist, möchten wir Ihnen nun das Für und Wider aufzeigen. Damit dies übersichtlich ist und man nicht zu viel lesen muss, haben wir dies stichpunktartig arrangiert.

Nachteile

  • Ampelschirme sind etwas instabiler. Gerade bei starkem Wind können sie bei unsachgemäßer Befestigung kippen.
  • Ampelschirme sind leider etwas teurer als normale Sonnenschirme

Vorteile

  • Optisch sehen Ampelschirme sehr gut aus. Sie wirken nämlich sehr modern und elegant.
  • Kein Mittelstock, der die Sicht versperrt.
  • Ein Ampelschirm ist sehr einfach aufgespannt und genau so leicht wieder zusammengefaltet.

Wir jedenfalls finden, dass die Vorteile klar überwiegen. Mit einem Ampelschirm trifft man nämlich immer die richtige Wahl und kann damit eine große Fläche beschatten.

Tipps für den Kauf eines Ampelschirms

Wenn Sie die Argumente überzeugt haben und Sie sich nun einen Schirm kaufen möchten, möchten wir Ihnen hier noch einige Tipps geben.

  1. Als erstes sollten Sie sich immer überlegen, wo der Schirm stehen soll. Meist ist dies der Balkon oder die Terrasse, aber sollte es mehrere Möglichkeiten geben, sollten Sie sich auf eine festlegen.
  2. Wenn Sie wissen, wo der Ampelschirm stehen soll, müssen Sie den Platz unbedingt vermessen. Hierbei ist es wichtig die Breite und Länge zu notieren, damit man weiß, welcher Durchmesser der Ampelschirm maximal haben kann. Bedenken Sie aber auch die Höhe. Nicht alle Schirme lassen sich nämlich in der Höhe verstellen. Beachten Sie, ob Hindernisse das Aufstellen in irgendeiner Weise behindern könnten.
  3. Da Sie nun wissen, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben, sollten Sie sich überlegen, wer alles unter dem Schirm Platz finden soll. Dadurch und durch den Platz am Aufstellort legt sich dann die Größe des Sonnenschirms fest.
  4. Spätestens jetzt sollten Sie Ihr Budget festlegt und sich auch an dieses halten. Geben Sie nicht mehr Geld aus, als Sie zur Verfügung haben.
  5. Vergleichen Sie nun die Preise sowohl im Internet als auch in Läden um die Ecke. Wenn Sie dies über einen gewissen Zeitraum tun, erhalten Sie einen guten Überblick über die marktüblichen Preise für Ihr Wunschmodell.
  6. Wer mehr Zeit für die Suche aufbringt oder sogar bis zu Nebensaison warten kann, der spart richtig Geld. Gerade nach dem Sommer gibt es nämlich viele günstige Angebote, satte Rabatte und super Schnäppchen.
  7. Kaufen Sie aber immer dort, wo es am günstigsten ist. Beachten Sie aber unbedingt, ob Versandkosten anfallen oder ob diese bereits inklusive sind.

Hoffentlich haben Ihnen diese Tipps geholfen und Sie können dadurch auch viel Geld beim Kauf eines Ampelschirms sparen. Wenn Sie noch einen Tipp für uns haben, schreiben Sie uns bitte. Gerne ergänzen wir diesen hier an dieser Stelle.